HP-Header

Hört Ihr Leut was der Herold Neues zu verkünden hat:

 

 

Storkow am 6. Tage des April anno 2016

 

 

Gefährten der Nacht aus Storkow wieder auf nächtlicher Tour.

Am 8. April 2016 findet um 20.30 Uhr die nächste Große Nachtwächterführung in Storkow statt. Wandern Sie mit dem Nachtwächter und den Gefährten der Nacht durch die nächtlichen Gassen von Storkow. Lassen Sie sich überraschen und freuen Sie sich auf einen vergnüglichen kurzweiligen Abend mit Mittelalterflair. Kommen sie rechtzeitig auf den Hof der Burg. Es wird am Burgtor ein Wegezoll von 6 Talern pro Person erhoben. Karten können bereits vorab in der Tourist-Information Storkow auf der Burg erworben werden.

In den letzten drei Monaten waren die Gefährten der Nacht nicht so häufig zu sehen. Trotzdem war der Verein in der Zwischenzeit nicht untätig. Die langen Winterabende wurden fleißig genutzt, um die Requisiten zu pflegen und um das Programm zu überarbeiten. Wie auch in den letzten Jahren wurde wieder ein Theaterworkshop durchgeführt. Neben der Arbeit an Sprache, Ausdruck und Improvisation stand eine gründliche Beschäftigung mit den verschiedenen Szenen im Vordergrund, die die Gefährten während der Große Nachtwächterführung an unterschiedlichen Orten in der Storkower Altstadt aufführen.

Die Gefährten der Nacht sind eine eingeschworene Truppe, aber Interessenten jeglichen Alters sind bei ihnen immer herzlich willkommen. Wer Spaß am mittelalterlichen Theaterspiel, am Schaukampf mit dem Schwert oder beim Bogenschießen hat,  ist herzlich zum Mitmachen eingeladen.
 

 

Storkow am 16. Tage des März anno 2015

 

 

Gefährten der Nacht aus Storkow wieder auf nächtlicher Tour

Am 20.03. findet um 20.00 Uhr die erste Große Nachtwächterführung dieses Jahres in Storkow statt. Wandern sie mit dem Nachtwächter und den Gefährten der Nacht um die mittelalterliche Burg und  die nächtlichen Gassen von Storkow. Lassen sie sich überraschen und freuen sie sich auf einen vergnüglichen kurzweiligen Abend mit Mittelalterflair. Kommen sie rechtzeitig auf den Hof der Burg. Es wird am Burgtor ein Wegezoll von 6 Talern pro Person erhoben. Karten können bereits vorab in der Tourist-Information Storkow auf der Burg erworben werden. Vom Burgcafe werden auf dem Burghof Speisen und Getränke angeboten.

Der Veranstaltungskalender der Stadt Storkow ist für 2015 reich mit Terminen der Gefährten der Nacht gefüllt. Neben den regelmäßig bis zum Jahresende stattfindenden Großen Nachtwächterführungen steht in diesem Jahr wieder die Kohlhase-Saga als herausragender Höhepunkt am 25.07. auf dem Programm. Die Vorbereitungen dafür haben schon begonnen. Im Februar gab es einen zweitägigen Theaterworkshop mit dem Schauspieler Edgar Bangert. Neben der Arbeit an Sprache, Ausdruck und Improvisation stand eine gründliche Beschäftigung mit den Rollen im Vordergrund.

Gerade bei großen Projekten zahlt sich die gute Zusammenarbeit mit anderen Vereinen, Firmen und Institutionen aus, die von den Gefährten der Nacht kontinuierlich gepflegt wird. Ein besonders enges Bündnis besteht zur Berliner Rittergilde. Regelmäßig unterstützen sich die beiden Gruppen gegenseitig bei ihren Veranstaltungen und ergänzen sich mit ihren Schwerpunkten. Neue Elemente werden jeden zweiten Sonntag vor der Burg im Bogenschießen und Schwertkampf trainiert.

Die Gefährten der Nacht sind eine eingeschworene Truppe, aber Interessenten jeglichen Alters sind bei ihnen immer herzlich willkommen. Wer Spaß am mittelalterlichen Theaterspiel, am Schaukampf mit dem Schwert oder beim Bogenschießen hat,  ist herzlich zum Mitmachen eingeladen.
Weitere Informationen und aktuelle Termine  sind auf der Homepage der Gefährten der Nacht zu finden: http://www.gefaehrten-der-nacht.de
 

 

Storkow am 27. Tage des Aprils anno 2014

 

 

Spiel und Spaß im Mittelalter – Lange Nacht der Familien in Storkowfn_skyscaper

Wenn am 24. Mai ab 17.00 Uhr bis spät in die Nacht Kinder mit ihren Eltern auf der Burg zu Storkow unterwegs sind, dann ist Lange Familiennacht! Dieser Sonnabend ist bis in die Nacht hinein der Abend der Kinder und ihrer Familien in Storkow, Berlin und im gesamten Umland.
Vor drei Jahren begann das "Berliner Bündnis für Familie" mit seinen Partnern und vielen engagierten Akteuren mit der "Langen Nacht der Familie".

Nun findet sie schon zum dritten Mal auch in Storkow statt. Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr haben die "Gefährten der Nacht" mit Unterstützung der Stadt Storkow und vieler lokaler Partner wieder die Herausforderung angenommen und möchten Kinder und ihre Eltern mit spannenden Aktionen und Geschichten aus dem Mittelalter unterhalten.

Ab 17:00 Uhr können sich die Familien auf und um die Burg zu Storkow beim Bogen- oder Armbrustschießen, beim Schwertkampf und anderen Geschicklichkeitsspielen bewähren. Dabei können große und kleine Recken eine Knappenprüfung ablegen. Eine Märchenerzählerin lädt in ihrem ZeLange Nacht der Familie Banner 2014 smalllt zum Zuhören von Geschichten aus alten Zeiten ein.

Bei mittelalterlicher Musik lässt man sich Speis und Trank sowie am Holzspieß gebackenen Knüppelteig munden. Höhepunkt und Abschluss ist der große Drachenkampf. Ritter und andere mutige Kämpfer aus dem Volk werden versuchen, den feuerspuckenden Drachen zu besiegen.

Für Knappen, Mägde und Gesinde unter 4,5 Fuß Wuchs kostet der Eintritt zum Festgelände 3 Taler, für Recken, Weibsbilder und Herrschaften über 4,5 Fuß wird von der Stadtwache ein Wegezoll von 5 Talern erhoben, von Familien (2 Herrschaften + ungezähltes Jungvolk) wird ein Obolus von 15 Taler verlangt. Die Karten können in der Tourismus Information auf der Burg Storkow (tourismus@storkow.de) oder auch an der Abendkasse gekauft werden.

Holzschwerter und Ritterrüstungen für Kinder können mitgebracht oder gegen eine Gebühr ausgeliehen werden. Für ein Holzschwert ist in der Rüstkammer ein Pfand von 6 Talern und für eine Ritterrüstung ein Pfand von 15 Talern zu hinterlegen.

Weitere Information kann man im Internet auf den Seiten der Gefährten der Nacht (www.gefaehrten-der-nacht.de/) und der Langen Nacht der Familie (www.familiennacht.de) finden.

 

Storkow am 16. Tage des Dezembers anno 2013

 

 

Am Freitag den 20.12. findet die letzte Führung der Gefährten der Nacht in diesem Jahr statt. Wie auch schon im letzten Jahr wird sie etwas anders sein als die „normalen“ großen Führungen mit den Gefährten der Nacht. Sie steht ganz unter dem Motto „Beginn der Rauhnächte“ und soll diese und die Vorstellungen und Gebräuche unserer Vorfahren unseren Gästen näher bringen.

Weihnachtsführung 2012 008

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und damit beginnen nach alter Überlieferung auch die Rauhnächte. Begleitet die Gefährten der Nacht und höret was diese besondere Zeit für unsere Vorfahren bedeutet hat. Zum Jahresausklang 2013 kann man die Gefährten der Nacht und den Nachtwächter noch einmal bei einer ganz besonderen Führung durch das abendliche, weihnachtlich geschmückte Storkow begleiten. Die Führung beginnt am 20.12.2013 um 20:00Uhr an der Burg Scheune Storkow. Für Recken, Weibsbilder und Herrschaften wird von der Stadtwache ein Wegezoll von 5 Talern erhoben.
 

 

Storkow am 21. Tage des Oktobers anno 2013

 

 

„Der Rote Tod“ ist ausverkauft

Das Interesse der Zuschauer für das Theaterstück „Der Rote Tod“ ist in diesem Jahr so groß, dass schon jetzt alle Karten für die Veranstaltung am 26. Oktober in Storkow ausverkauft sind.
Alle Gäste, die in diesem Jahr leider keine Karten bekommen haben oder die sicher sein wollen auch im nächsten Jahr wieder mit dabei zu sein, können sich Karten für den „Roten Tod“ im nächsten Jahr unter der E-Mail Adresse info@gefaehrten-der-nacht.de vormerken lassen.
Wer mit den Gefährten der Nacht in diesem Jahr noch einmal durch das nächtliche Storkow ziehen will und dabei die eine oder andere Geschichte aus dem Mittelalter erleben möchte, ist herzlichst zu den nächsten beiden Führungen am 22.11. und 20.12. jeweils um 20:00Uhr herzlichst eingeladen.
 

 

Storkow am 13. Tage des Oktobers anno 2013

 

 

Die Proben für das Theaterstück “Der Rote Tod”€ am 26.10.2013 laufen schon auf Hochtouren

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und die vielen Veranstaltungen der  Gefährten der Nacht sind noch in guter Erinnerung. Doch obwohl die Tage  kürzer werden, laufen die Proben der Gefährten für die nächste große  Theatervorführung schon wieder auf Hochtouren. Wie in den vergangen  Jahren wird der Jahresreigen mit dem "Roten Tod" nach einer Novelle von  Edgar Allan Poe beendet. Dunkelheit senkt sich über die vergangenen  Zeiten des Mittelalters, die Pest geht um in den Dörfern und Städten. Es gibt fast keine Familie, die keine Opfer zu beklagen hat. Arme und  Reiche, Bettler und Mönche und auch die Adligen - alle sind sie davon  betroffen und keiner kann sich vor ihr retten.
Nur im Palast des  Fürsten Prospero versucht man, dem Grauen durch ausschweifende Feste zu  entgehen. Um dem Unausweichlichen zu entgehen, ziehen sich Fürst  Prospero und sein Gefolge auf die Burg zu Storkow zurück. Sie feiern  dort ausgelassen und versuchen das Schicksal und Elend des einfachen  Volkes zu vergessen. Bis zu jenem Tage... Doch sehet selbst und nehmet  Anteil. Der Rote Tod 2012_107

Während im ersten Teil das Fest des Fürsten auf der Storkower  Burg im Rampenlicht steht, geht es im Anschluss daran mit einer  Gruseltour durch die dunklen Gassen von Storkow weiter. Dort kann man  den abscheulichsten Gestalten, Monstern und Fabelwesen begegnen. Wie im  letzten Jahr warten auch diesmal wieder einige neue Überraschungen auf unsere Gäste.

Die Vorstellung beginnt am  26.10.2013 um 19.00 Uhr auf der Burg Storkow. Der Kartenverkauf hat  bereits begonnen und das Interesse ist nach den Erfolgen der vergangenen Jahre sehr groß. Die Karten kosten 10 Taler für Erwachsene und 5 Taler  für Kinder bis 14 Jahre und können in der Tourismus Information auf der  Burg Storkow (tourismus@storkow.de) oder in Künus -Schuhladen  (Am Markt 2 - Hotline 033678 73333 bzw 01739445271) gekauft werden. Das  Theaterstück und die Gruseltour sind nicht für kleinere Kinder geeignet.

Besonders freuen sich die Gefährten der Nacht, wenn möglichst viele Gäste in gruseligen Gewandungen erscheinen.
 

 

Storkow am 09. Tage des Septembers anno 2013

 

 

Seit nun schon 2 Jahren arbeiten die Gefährten der Nacht e.V. und die Berliner Rittergilde bei verschiedensten Projekten zusammen. Im Lauf der Zeit sind wir immer mehr zusammengerückt.
Um auch einmal außerhalb von öffentlichen Veranstaltungen zusammenzukommen und Ideen und Gedanken auszutauschen, haben wir im letzten Jahr zum ersten Mal ein gemeinschaftliches Ritter- und Gefährten-Fest in Thyrow gefeiert. In diesem Jahr erfolgt nun eine Neuauflage bei den Gefährten der Nacht auf der mittelalterlichen Burg zu Storkow.

Gefährten und BerlinerRitter 2013-01_smallIm Rahmen des ersten Ritter- und Gefährten-Festes auf der Burg Storkow starten die Gefährten der Nacht e.V am Samstag, 14.09. auch eine Kampagne zur Werbung neuer Mitglieder. Jeder, der Spaß an mittelalterlicher Gewandung, Theater und Ritterlichkeit hat, ist herzlich willkommen.
Das Repertoire der Gefährten soll erweitert werden. Dazu können sich Interessenten bei einem Schnupperkurs als historische Armbrust- oder Bogenschützen versuchen oder auch an Schwertkämpfen teilnehmen. Gekämpft wird mit echten Waffen, die für den Schaukampf jedoch entschärft wurden. Je nach Ausbildungsfortschritt sollen später die Kämpfer in öffentliche Aufführungen eingebunden werden. Auch wer Spaß am mittelalterlichen Theaterspiel hat, ist herzlich willkommen.
Für das Kampftraining, das bei Bedarf eine ständige Einrichtung in Storkow werden soll, wurde eine Kooperation mit der Berliner Rittergilde geschlossen. Die Berliner Rittergilde, die größte Mittelaltergruppe in Berlin und Brandenburg, wird hierfür einen Trainer und das Startpaket an Ausrüstung zur Verfügung stellen.
Interessenten wenden sich zur Absprache für ein Schnuppertraining bitte an den Vereinsvorsitzenden der Gefährten der Nacht e.V., Eike Teichert (Tel: 033678/63544; E-Mail: eiketeichert@gmx.de).

 

Storkow am 15. Tage des Juli anno 2013

 

 

In Storkow wird für das Openair Kohlhase-Spectaculum am 27.07.2013 fleißig geprobt
- Vorbereitungen laufen auf Hochtouren -

Die Gefährten der Nacht e.V. sind in Storkow und Umgebung bekannt dafür, dass sie bei ihren Auftritten dem Publikum Szenen aus dem Mittelalter darbieten. Dass Themen, die die Menschen schon damals berührten, auch heute noch aktuell sind, zeigt die Geschichte vom Berliner Händler Hans Kohlhase. Schon vor fast 500 Jahren war es nicht einfach, Recht zu haben und auch Recht zu bekommen.  Heinrich von Kleist faszinierte das Thema ebenso: Im Jahre 1810 wurde seine Novelle über den Pferdehändler „Michael Kohlhaas“, beruhend auf dem historischen Vorbild Hans Kohlhase, veröffentlicht. 

Wie im Jahr 2011 werden die Gefährten der Nacht mit ihren Partnern von der Berliner Rittergilde auch in diesem Sommer die Geschichte von Hans Kohlhase und seinen Kumpanen in Szene setzen.
Nach dem offiziellen Startschuss am 14. April 2013 auf der Storkower Burg wird wieder fleißig geplant, organisiert, genäht und gebaut. Schon seit einigen Wochen kann man  regelmäßig in den Abendstunden die Gefährten der Nacht auf dem Storkower Festplatz beim Üben beobachten.
In diesem Jahr erscheint das Spectaculum in einem neuen Gewand. Neben der eigentlichen Handlung wird es eine Menge Attraktionen zu bestaunen geben: mutige Ritter, stolze Pferde, wilde Schaukämpfe, zielsichere Bogenschützen, erstaunliche Gaukelei.Kohlhase 2013 Plakat
Zwischen den Szenen werden immer wieder kurze Pausen eingelegt. Währenddessen kann man sich stärken und der Storkower Folkband „Die Zaunreiter“ lauschen. Das Kleine und das Große Volk sind aufgefordert, sich in dieser Zeit in verschiedenen Disziplinen zu üben. Für das leibliche Wohl wird natürlich gesorgt sein.

Also sichern Sie sich am besten schon jetzt Ihre Eintrittskarten und freuen Sie sich auf Hans Kohlhase, den märkischen Rebellen, der nach 500 Jahren wieder in der Gegend von Storkow sein Unwesen treibt.

Die Gefährten der Nacht und die Berliner Rittergilde erwarten ihre Gäste am 27. Juli 2013 in der Zeit von 15:30 bis ca. 20:00 Uhr auf dem Storkower Festplatz.

Die Karten kosten im Vorverkauf 10 Euro für Erwachsene und 5 Euro für Kinder bis 14 Jahre und können in der Tourismus Information auf der Burg Storkow (tourismus@storkow.de), in Künus -Schuhladen  (Storkow, Am Markt 2 - Hotline 033678 73333 bzw 01739445271) und im Schuhladen Xtrem (Rathauscenter Fürstenwalde) gekauft werden. An der Abendkasse sind 12 Euro für Erwachsene und 6 Euro für Kinder bis 14 Jahre zu entrichten.
Holzschwerter und Ritterrüstungen für Kinder können mitgebracht oder gegen eine Gebühr ausgeliehen werden. Für ein Holzschwert ist in der Rüstkammer ein Pfand von 6 Euro und für eine Ritterrüstung ein Pfand von 15 Euro zu hinterlegen.
 

 

Storkow am 15. Tage des Aprils anno 2013

 

 

Spiel und Spaß im Mittelalter – Lange Nacht der Familien in Storkow

Wenn am 04. Mai ab 17.00 Uhr bis spät in die Nacht hinein Kinder mit ihren Eltern in der Storkower Altstadt unterwegs sind, dann ist Lange Familiennacht! Dieser Sonnabend ist bis in die Nacht hinein der Abend der Kinder und ihrer Familien in Storkow, Berlin und im gesamten Umland.
Vor zwei Jahren begann das "Berliner Bündnis für Familie" mit seinen Partnern und vielen engagierten Akteuren mit der "Langen Nacht der Familie".LangeNacht2013-hoch

Nun findet sie schon zum zweiten Mal auch in Storkow statt. Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr haben die "Gefährten der Nacht" mit Unterstützung der Stadt Storkow und vieler lokaler Partner wieder die Herausforderung angenommen und möchten Kinder und ihre Eltern mit spannenden Aktionen und Geschichten aus dem Mittelalter unterhalten.
Ab 17:00 Uhr können sich die Familien auf dem Storkower Festplatz beim Bogen- oder Armbrustschießen, beim Hufeisenwerfen und anderen Geschicklichkeitsspielen bewähren. Dabei können große und kleine Recken eine Knappenprüfung ablegen.
Bei mittelalterlicher Musik lässt man sich Speis und Trank sowie am Holzspieß gebackenen Knüppelteig munden. Höhepunkt und Abschluss ist der große Drachenkampf. Ritter und andere mutige Kämpfer aus dem Volk werden versuchen, den feuerspuckenden Drachen zu besiegen.
Nach dem hoffentlich siegreichen Ausgang dieses Kampfes begeben sich die Besucher über einen mit Fackeln gesäumten Knüppeldamm zur Burgscheune, wo die Veranstaltung ausklingt.

Für Knappen, Mägde und Gesinde unter 4,5 Fuß Wuchs kostet der Eintritt zum Festgelände 3 Taler, für Recken, Weibsbilder und Herrschaften über 4,5 Fuß wird von der Stadtwache ein Wegezoll von 6 Talern erhoben. Die Karten können in der Tourismus Information auf der Burg Storkow (tourismus@storkow.de), in Künus -Schuhladen  (Am Markt 2 - Hotline 033678 73333 bzw 01739445271) oder auch an der Abendkasse gekauft werden.

Holzschwerter und Ritterrüstungen für Kinder können mitgebracht oder gegen eine Gebühr ausgeliehen werden. Für ein Holzschwert ist in der Rüstkammer ein Pfand von 6 Talern und für eine Ritterrüstung ein Pfand von 15 Talern zu hinterlegen.
Weitere Information kann man im Internet auf den Seiten der Gefährten der Nacht (www.gefaehrten-der-nacht.de/) und der Langen Nacht der Familie (www.familiennacht.de) finden.
 

 

Storkow am 12. Tage des Dezembers anno 2012

 

 

Gefährten der Nacht auch 2012 erfolgreich

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und die rauen Nächte beginnen bald. Seit alters her ist es ein guter Brauch, in dieser Zeit der Besinnlichkeit auf das vergangene Jahr zurückzublicken. Für die Gefährten der Nacht gehen wieder einmal 12 aufregende und ereignisreiche Monate zu Ende.

Man konnte uns auf dem Räuberfest oder im Grusellabyrinth im Irrlandia, auf dem Storkower Weihnachtsmarkt und vielen anderen Veranstaltungen in Storkow und Umgebung treffen.  Der Rote Tod 2012_173

Ausverkaufte Veranstaltungen wie der "Rote Tod" und Besucherrekorde bei den Großen Führungen zeugen auch 3 Jahre nach der Gründung von einem ungebrochenen Interesse der vielen Besucher. Darüber hinaus entwickeln die Gefährten neue Konzepte, die auch in den kommenden Jahren fortgeführt werden sollen. Dazu gehört zum Beispiel die Teilnahme an der "Lange Nacht der Familien", die in diesem Jahr zum ersten Mal in Storkow gemeinsam mit dem Bündnis für Familie Berlin / Brandenburg veranstaltet wurde.

Einziger Wermutstropfen war die kurzfristige Absage des Kohlhase-Spektakels wegen Ausfall des Hauptdarstellers wenige Tage vor der geplanten Aufführung. Natürlich soll dieses Stück aber im kommenden Jahr wieder aufgeführt werden.

Der Terminkalender für 2013 ist schon wieder prall gefüllt. Es freut uns besonders und fordert uns gleichermaßen, dass die Zusammenarbeit mit befreundeten Vereinen wie Lollypop (Irlandia) und der "Berliner Rittergilde" bei verschiedenen gemeinsamen Veranstaltungen weiter vertieft werden soll.

Was den Verein auszeichnet, ist eine gute und sehr kreative Stimmung. Für viele ist der Verein schon wie eine zweite Familie geworden. Es ist zwar nicht immer leicht, die vielen Proben und Vorbereitungen der Veranstaltungen zeitlich unter einen Hut zu bringen. Aber der Spaß und die vielen durchweg positiven Reaktionen unserer Gäste sind für uns Ansporn und Motivation zugleich, auch im nächsten Jahr für eine gute Unterhaltung zu sorgen.080

Besonders freuen wir uns darüber, dass wir neue Vereinsmitglieder in unseren Reihen begrüßen konnten. Neue Mitglieder sind bei uns immer herzlich willkommen.

Dies ist auch notwendig, um die hochgesteckten Ziele erfüllen zu können und damit einen wichtigen kulturellen Beitrag für Storkow zu leisten.

Zum Jahresausklang 2012 kann man die Gefährten der Nacht und den Nachtwächter noch einmal am 21.Dezember um 20:00 Uhr bei einer besonderen Führung begleiten. Gerade weil die Zeitrechnung der Majas für diesen Tag den Weltuntergang voraussagt haben lassen es sich die Gefährten der Nacht nicht nehmen, noch einmal das abendliche, weihnachtlich geschmückte Storkow zu erkunden.

 

 

Storkow am 24. Tage des Oktobers anno 2012

 

 

Die Proben für den “Rote Tod” am 3.11.2012 laufen schon auf Hochtouren

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und die vielen Veranstaltungen der Gefährten der Nacht sind noch in guter Erinnerung. Doch obwohl die Tage kürzer werden, laufen die Proben der Gefährten für die nächste große Theatervorführung schon wieder auf Hochtouren. Wie in den vergangen Jahren wird der Jahresreigen mit dem "Roten Tod" nach einer Novelle von Edgar Allan Poe beendet. Dunkelheit senkt sich über die vergangenen Zeiten des Mittelalters, die Pest geht um in den Dörfern und Städten. Es gibt fast keine Familie, die keine Opfer zu beklagen hat. Arme und Reiche, Bettler und Mönche und auch die Adligen – alle sind sie davon betroffen und keiner kann sich vor ihr retten.Der Rote Tod 2012_108
Nur im Palast des Fürsten Prospero versucht man, dem Grauen durch ausschweifende Feste zu entgehen. Um dem Unausweichlichen zu entgehen, ziehen sich Fürst Prospero und sein Gefolge auf die Burg zu Storkow zurück. Sie feiern dort ausgelassen und versuchen das Schicksal und Elend des einfachen Volkes zu vergessen. Bis zu jenem Tage... Doch sehet selbst und nehmet Anteil. Während im ersten Teil das Fest des Fürsten auf der Storkower Burg im Rampenlicht steht, geht es im Anschluss daran mit einer Gruseltour durch die dunklen Gassen von Storkow weiter. Dort kann man den abscheulichsten Gestalten, Monstern und Fabelwesen begegnen. Doch keine Angst, die Stadtwachen sorgen für die notwendige Sicherheit.
Die Aufführung beginnt am 03.11.2012 um 19.00 Uhr auf der Burg Storkow.
Der Kartenverkauf hat bereits begonnen und das Interesse ist nach den großen Erfolgen der vergangenen Jahre sehr groß. Die Karten kosten 10 Taler für Erwachsene und 5 Taler für Kinder ab 8-14 Jahre und können in der Tourismus Information auf der Burg Storkow (tourismus@storkow.de) oder in Künus -Schuhladen  (Am Markt 2 - Hotline 033678 73333 bzw 01739445271) gekauft werden.
Besonders freuen sich die Gefährten der Nacht, wenn möglichst viele Gäste in gruseligen Gewandungen erscheinen.

 

Storkow am 30. Tage des Juli anno 2012

 

 

In Storkow wird für das Openair Kohlhase-Spectaculum am 25.08.2012 fleißig geprobt

- Vorbereitungen laufen auf Hochtouren -

Bei den Gefährten der Nacht e.V. in Storkow wird derzeit wieder fleißig geplant, organisiert, genäht und gebaut und regelmäßig geprobt.

Wie im vergangenen Jahr so möchten die Gefährten der Nacht mit ihren Partnern von der Berliner Rittergilde auch in diesem Sommer die Geschichte von Hans Kohlhase und seinen Kumpanen in Szene setzen. Kohlhase-Plakat-2012_small

Wer die Gefährten der Nacht kennt, weiß, das immer mit neuen Überraschungen zu rechnen ist. Das Spectaculum erscheint in diesem Jahr in einem neuen Gewand auf dem Storkower Festplatz.
Neben der eigentlichen Handlung wird es eine Menge Attraktionen zu bestaunen geben: mutige Ritter, stolze Pferde, wilde Schaukämpfe, zielsichere Bogenschützen, erstaunliche Gaukelei. Zwischen den Szenen kann man sich stärken und der Storkower Folkband „Die Zaunreiter“ lauschen. Das Kleine und das Große Volk können sich währenddessen in verschiedenen Disziplinen üben und die Räuberprüfung ablegen. Auch für das leibliche Wohl wird natürlich gesorgt sein.

Also sichern Sie sich am besten schon jetzt Ihre Eintrittskarten und freuen Sie sich auf Hans Kohlhase, den märkischen Rebellen, der nach 500 Jahren wieder in der Gegend von Storkow sein gerechtes Unwesen treibt.

Die Gefährten der Nacht erwarten ihre Gäste am 25.August 2012 von 17:00 bis 22:00Uhr auf dem Storkower Festplatz.

Die Karten kosten 10 Taler für Erwachsene und 5 Taler für Kinder ab 8-14 Jahre und können in der Tourismus Information auf der Burg Storkow (tourismus@storkow.de), in Künus -Schuhladen  (Am Markt 2 - Hotline 033678 73333 bzw 01739445271) oder auch an der Abendkasse gekauft werden.

 

 

Storkow am 12. Tage des Juni anno 2012

 

 

Mittsommernacht mit den „Gefährten der Nacht“

In wenigen Tagen ist es wieder soweit. Es wird gefeiert: ob Mittsommer, Sonnenwende oder Johannisnacht. Der längste Tag des Jahres ist seit alters her ein ganz besonderer Tag, an dem Jahrtausend alte Rituale und Bräuche zusammentreffen. Er markiert einen der bedeutenden GdN-NachtwächterWendepunkte im Lauf der Jahreszeiten. Der Frühling geht zu Ende und der Sommer beginnt.

Die „Gefährten der Nacht“ laden das ehrenwerte Volk am Abend des 22. Juni um 20:00Uhr zur Mittsommernacht ein.

Im Mittelpunkt steht wie in Altenzeiten das gesellige Beisammensein bei Speis und Trank. Die Musikanten von den Zaunreitern werden für die musikalische Erbauung sorgen, während vom Wirt der „Burg Scheune“ ein saftiger  Elfenschmaus aus dem Besten des Borstenviehs gereicht wird. Für den Durst stehen natürlich auch verschiedenste Getränke bereit.

Mit dem Einbruch der Dunkelheit beginnt dann ein Rundgang um die Burg. Während des Rundgangs begleiten Elfen und andere Fabelwesen die Gäste zum Festplatz, wo zum Abschluss  ein Sommernachtsfeuer entzündet wird. Bis zur mitternächtlichen Stunde werden die „Gefährten der Nacht“ mit ihren Gästen dann gemeinsam am Feuer weiterfeiern.

Die Anzahl der Karten ist begrenzt und der Kartenvorverkauf hat bereits begonnen. Die Karten inklusive des Elfenschmauses (ohne Getränke) kosten im Vorverkauf 8 Taler für Erwachsene und 5 Taler für Kinder ab 6-14 Jahre und können in der Tourismus Information auf der Burg Storkow (Tel.: 033678-73108, tourismus@storkow.de) oder in Künus -Schuhladen  (Am Markt 2 - Hotline 033678-73333 bzw 0173-9445271) gekauft werden.

 

 

Storkow am 23. Tage des Aprils anno 2012

 

 

fn_skyscaperWenn am 05. Mai ab 19.00 Uhr bis spät in die Nacht hinein, Kinder mit ihren Eltern  in der Storkower Altstadt unterwegs sind, dann ist Lange Familiennacht! Dieser Sonnabend ist bis Mitternacht der Abend der Kinder und ihrer Familien in Storkow, Berlin und im gesamten Umland.
 Im letzten Jahr begann das Berliner Bündnis für Familie mit seinen Partnern und vielen engagierten Akteuren mit der "Langen Nacht der Familie".


 Nun findet sie zum ersten Mal auch in Storkow statt. Nach dem großen Erfolg in Berlin im letzten Jahr haben sich die "Gefährten der Nacht" mit Unterstützung der Stadt dieses Themas angenommen und möchten Kinder und ihre Eltern mit spannenden Aktionen  und Geschichten aus dem Mittelalter unterhalten.

Ab 19.oo Uhr können sich die Familien auf dem Festplatz beim Bogen- oder Armbrustschießen, bei Musik und Tanz oder beim Backen von Knüppelteig am Feuer fit für den Abend machen.  Hier kann man auch einen ersten Blick auf den stählernen Drachen werfen, der die Hauptrolle in diesem Spektakel spielen wird.Gefaehrten-der-Nacht_2601
 
Ab 21.00 Uhr  führen der Nachtwächter, seine Gefährten sowie die Stadtwache  ihre Gäste um die Burg zum Storkower Marktplatz. Dabei begegnen sie wundersamen Gestalten aus dem Mittelalter z.B. dem Zeidler, dem Geist des Bischofs Horneburg, einem weiteren feuerspuckenden Drachen und  Stelzenläufern. Der Markt selbst wird in farbiges Licht getaucht und überall werden Feuer scheinen.
 
Gaststätten bieten  deftige Speisen und Getränke an. Höhepunkt und Abschluss ist der große Drachenkampf. Ritter zu Pferde und mutige Kämpfer aus dem Volk werden versuchen, den feuerspuckenden Drachen zu besiegen. Nach dem hoffentlich siegreichen Ausgang dieses Kampfes begeben sich dann die Besucher  über einen mit Fackeln gesäumten Knüppeldamm zur Burgscheune, wo die Veranstaltung ausklingt
 
 Weitere Information kann man im Internet auf den Seiten der Gefährten der Nacht (www.gefaehrten-der-nacht.de/) und der Lan¬gen Nacht der Familie (www.familiennacht.de) finden.
 
Die Gefährten der Nacht erwarten ihre Gäste am 5. Mai 2012 von 19:00 bis Mitternacht auf dem Storkower Festplatz.
 
Die Karten kosten 6 Taler für Erwachsene und 3 Taler für Kinder ab 6-16 Jahre und können in der Tourismus Information auf der Burg Storkow (tourismus@storkow.de), in Künus -Schuhladen  (Am Markt 2 - Hotline 033678 73333 bzw 01739445271) oder auch an der Abendkasse gekauft werden.

 

 

Storkow am 11. Tage des Aprils anno 2012

 

 

Frühlingserwachen”

Die Tage werden wieder länger. Immer öfter streicht ein warmer Frühlingshauch durch die Wälder und Wiesen. Doch noch hat der Herr des Winters sein Zepter fest in der Hand. Aber auch er erkennt, dass er sich wieder in den Hohen Norden zurückziehen muss, damit das Elfenkönigspaar, wie in jedem Jahr, die Regentschaft über die Natur übernimmt. Die Sachen sind schon gepackt, doch die Tochter des Winterkönigs möchte nicht mehr mit dem kalten Nordwinter wegziehen. Um dies zu verhindern, ersinnt sie einen heimtückischen Plan.  Wie schon seit einigen Jahren läuten die Gefährten der Nacht den Frühling auch in diesem Jahr mit ihrem Theaterstück „Frühlingserwachen“ ein. Alle Gäste sind herzlich eingeladen, dem Geschehen am 28.April 2012 um 20:00Uhr zu folgen. Im Anschluss an die Aufführung im Palas geht die Suche nach dem Elfenkönig rund um die Burg Storkow weiter.

Frühlingserwachen 2011 004

Der Kartenverkauf hat bereits begonnen und das Interesse ist nach den großen Erfolgen der vergangenen Jahre sehr groß. Die Karten kosten im Vorverkauf 10 Taler für Erwachsene und 5 Taler für Kinder ab 8-14 Jahre und können in der Tourismus Information auf der Burg Storkow (tourismus@storkow.de) oder in Künus -Schuhladen  (Am Markt 2 - Hotline 033678 73333 bzw 01739445271) gekauft werden. An der Abendkasse kosten die Karten dann 12 Taler/ Erwachsener und 6 Taler/Kind ab 8-14 Jahre.

 

 

Storkow am 7. Tage des Märzen anno 2012

 

 

Gefährten der Nacht aus Storkow wieder auf nächtlicher Tour.

Am 09.03. findet um 20.30 Uhr die erste Nachtwanderung dieses Jahres mit den Gefährten der Nacht aus Storkow statt. Leider Mußte die Führung im Februar wegen zu niedriger Temperaturen abgesagt werden.
Trotzdem war der Verein in der Zwischenzeit nicht untätig .Am 23.02. fanden Vorstandswahlen statt , da die scheidende Vorsitzende Marlis Fenske diese Funktion aus beruflichen Gründen niederlegen mußte. Mit dem neuen Vorstand unter Vorsitz von Eike Teichert wurden die Ziele für die Zukunft abgesteckt, die sehr ehrgeizig sind und viele zusätzliche Maßnahmen beinhalten. Außerdem wurden neue Vereinsmitglieder gewonnen, die ganz sicher zu einer weiteren Bereicherung des Vereines beitragen werden. Die Zusammenarbeit mit anderen Vereinen , Firmen und Institutionen hat sich seit der Gründung kontinuierlich entwickelt und trägt deutliche Früchte. So bleibt es nicht aus , dass der Terminkalender schon jetzt für 2012 prall gefüllt ist und vom Verein viel abverlanZumSchwarzenKatergt.

Wir wollen uns nicht auf dem Erreichten ausruhen sondern, immer wieder etwas Neues ausprobieren, lautete der Tenor der Vereinsversammlung . So wird es auch zur nächsten Führung wieder eine neu überraschende Station geben um denen gerecht zu werden , die schon mehrmals an den Führungen teilgenommen haben. Lassen sie sich überraschen und kommen Sie  am Freitag um 20.30 Uhr zur Burgscheune in Storkow um einen vergnüglichen kurzweiligen Abend mit Mittelalterflair zu erleben. Als Wegezoll sind wie gewohnt 5 Taler zu berappen.

Detlev Nutsch Alias Deterinus Nachtwächter zu Storkow

 

 

Storkow am 29. Tage des Dezembers anno 2011

 

 

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und die Zeit zwischen den Weihnachtsfeiertagen und Silvester ist seit alters her eine Zeit der Besinnlichkeit und der Rückschau. Auch die Gefährten der Nacht blicken auf 12 aufregende und ereignisreiche Monate zurück. Wir haben viel erlebt in diesem Jahr, viele neue Herausforderungen gemeistert und viele Besucher begrüßt. 13mal haben wir unsere Gäste zur großen Führung durch das abendliche Storkow eingeladen. Wir waren im April auf der Suche nach dem Osterwasser und haben im Oktober das Grusellabyrinth im Irrlandia unsicher gemacht. Man konnte uns auf dem Räuberfest, dem Storkower Weihnachtsmarkt und vielen anderen Veranstaltungen in Storkow und Umgebung treffen. Die großen Höhepunkte waren wie in den letzten Jahren das „Frühlingserwachen“ Ende April und der „Rote Tod“ im Oktober. Die größte Herausforderung für unseren Verein war jedoch die „Kohlhase Saga“ im August. Sie hat viel von uns und unseren Partnern  Graf Bogumil von Henneberg, der Berliner Rittergilde, den Kindern der Storkower Schule, ihren Eltern und Erzieherinnen abverlangt. Durch die tatkräftige Hilfe von vielen Helfern aus Storkow und Umgebung ist es uns gelungen, das Theaterstück auf die Bühne und den Festplatz zu bringen. Nur das Wetter war uns an diesem Tag nicht hold. Trotzdem haben sich viele Besucher vom Dauerregen nicht abschrecken lassen und sind gekommen, um sich das Spektakel anzusehen. Überhaupt unsere Gäste! Viele besuchten uns schon mehrmals und die Resonanz war immer sehr positiv. Das motiviert uns immer wieder aufs Neue und ist für uns eine Quelle der Kraft. Daher möchten wir möchten wir uns bei unseren vielen Freunden und Partnern und auch bei unseren treuen Gästen ganz herzlich bedanken. Ohne Euch würde es nur halb so viel Spass machen. Obwohl nun auch in unser Vereinsleben etwas winterliche Ruhe eingekehrt ist, laufen die Planungen für das neue Jahr schon auf Hochtouren und bald werdet Ihr die neuen Termine auf unserer Home Page finden. Soviel sei schon einmal verraten; neben den regelmäßigen Führungen wird es wieder ein „Frühlingserwachen“, den „Roten Rod“ und wie versprochen auch eine neue Aufführung der „Kohlhase Saga“ geben.

 

 

Storkow am 4. Tage des Oktobers anno 2011

 

 

Die Proben für den “Rote Tod” am 29.10.2011 laufen schon auf Hochtouren

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und die vielen Veranstaltungen der Gefährten der Nacht sind noch in guter Erinnerung. Doch obwohl die Tage kürzer werden, laufen die Proben der Gefährten für die nächste große Theatervorführung schon wieder auf Hochtouren. Wie in den vergangen Jahren wird der Jahresreigen mit dem "Roten Tod" nach einer Novelle von Edgar Allan Poe beendet. Dunkelheit senkt sich über die vergangenen Zeiten des Mittelalters, die Pest geht um in den Dörfern und Städten. Es gibt fast keine Familie, die keine Opfer zu beklagen hat. Arme und Reiche, Bettler und Mönche und auch die Adligen – alle sind sie davon betroffen und keiner kann sich vor ihr retten.Der-Rote-Tod-01

Nur im Palast des Fürsten Prospero versucht man, dem Grauen durch ausschweifende Feste zu entgehen. Um dem Unausweichlichen zu entgehen, ziehen sich Fürst Prospero und sein Gefolge auf die Burg zu Storkow zurück. Sie feiern dort ausgelassen und versuchen das Schicksal und Elend des einfachen Volkes zu vergessen. Bis zu jenem Tage... Doch sehet selbst und nehmet Anteil. Während im ersten Teil das Fest des Fürsten auf der Storkower Burg im Rampenlicht steht, geht es im Anschluss daran mit einer Gruseltour durch die dunklen Gassen von Storkow weiter. Dort kann man den abscheulichsten Gestalten, Monstern und Fabelwesen begegnen. Doch keine Angst, die Stadtwachen sorgen für die notwendige Sicherheit.

Die Aufführung findet am 29.10.2011 um 19.00 Uhr in der Burg Storkow statt.

Der Kartenverkauf hat bereits begonnen und das Interesse ist nach den großen Erfolgen der vergangenen Jahre sehr groß. Die Karten kosten im Vorverkauf 10 Taler für Erwachsene und 5 Taler für Kinder ab 8-14 Jahre und können in der Tourismus Information auf der Burg Storkow (tourismus@storkow.de) oder in Künus -Schuhladen  (Am Markt 2 - Hotline 033678 73333 bzw 01739445271) gekauft werden. An der Abendkasse kosten die Karten dann 12 Taler/ Erwachsener und 6 Taler/Kind ab 8-14 Jahre.

Besonders freuen sich die Gefährten der Nacht, wenn möglichst viele Gäste in gruseligen Gewandungen erscheinen.

 

 

Storkow am 10. Tage des Augusts anno 2011

 

 

In Storkow wird für das Hans-Kohlhase-Spektakel am 27.08.2011 fleißig geprobt

- Vorbereitungen laufen auf Hochtouren -

Die Vorbereitungen für die Aufführung der Kohlhase-Saga am 27.08.2011 in Storkow/Mark laufen auf Hochtouren. Die Veranstaltung wird vom Landkreis Oder-Spree gefördert und von den Gefährten der Nacht e.V., Abenteuer Historica, Berliner Rittergilde und Ritter Dietrich vom Roggenfeld in Szene gesetzt.

Eingeleitet mit der themenbezogenen Großen Nachtwächterführung am Freitag, dem 26.08.2011, um 21.00 Uhr ab Burgscheune Storkow, beginnt das Theaterstück selbst am Sonnabend, dem 27.08.2011, um 19 Uhr (Einlass ab 18.30 Uhr) auf der Burg Storkow. Die Eintrittskarten kosten 10 EUR für Erwachsene bzw. 5 EUR für Kinder von 7-12 Jahren (unter 6 Jahren frei) und sind erhältlich über die Touristinformation auf der Burg Storkow, Schlossstraße 6, 15859 Storkow/Mark, Tel. 033678-73108, tourismus@storkow.de, sowie in KüNu’s Schuhladen, Am Markt 2, 15859 Storkow/Mark, Tel. 033678-73333. Nähere Informationen unter info@gefaehrten-der-nacht.de oder detlevnutsch@gmx.de oder 0173-944 52 71.Kohlhase-Saga Plakat 02

Bei den Gefährten der Nacht e.V. in Storkow wird derzeit fleißig geplant, organisiert, genäht und gebaut und wöchentlich geprobt. Eine solch aufwändige, überwiegend von Ortsansässigen gestaltete Freilufttheaterproduktion wurde im märkischen Storkow entweder schon sehr lange nicht mehr, vielleicht aber auch noch nie auf die Beine gestellt.

Neben der eigentlichen Handlung wird es eine Menge Attraktionen zu bestaunen geben: mutige Ritter, stolze Pferde, wilde Schaukämpfe, zielsichere Bogenschützen, erstaunliche Gaukelei sowie Live-Musik mit der Storkower Folkband Die Zaunreiter. Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt sein.

Das Publikum wird außerdem immer wieder in die Handlung mit einbezogen – ein echtes Spektakel eben, für die Besucher genauso wie für die über 50 Mitwirkenden, zu denen auch die Hort-Theatergruppe der „Würfelkids“ in Storkow gehört. Erfahrungsgemäß ergreifen ohnehin besonders die Kinder unter den Zuschauern mit Feuereifer Partei für den sympathischen Rebellen Hans Kohlhase und verweigern seinen gemeinen, ungerechten Widersachern den Respekt.

Während bei den zuständigen Stellen für den 27.08.2011 erstklassiges Wetter bestellt wurde, berücksichtigten die Organisatoren bei der Planung sowohl ganz junges als auch ganz altes Volk, so dass einem Abend mit allseits bester Unterhaltung nichts im Wege stehen dürfte. Also sichern Sie sich am besten schon jetzt Ihre Eintrittskarten und freuen Sie sich auf Hans Kohlhase, den märkischen Rebellen, der nach 500 Jahren wieder in der Gegend von Storkow sein gerechtes Unwesen treibt.